0 Merkzettel

Empfohlen von:

4 Sterne

9-tägige Selbstfahrer-Rundreise

RundreiseRundreise
Reisecode: DE5501
Deutschland - Romantische Weinstraßen
  • 9-tägige Selbstfahrer-Rundreise
  • Täglich Frühstück
  • Panorama-Bootsfahrt in Straßburg
  • Weinprobe auf dem Weingut Klumpp
Holidaycheck

Weiterempfehlung: 88% Stand: 16.10.2020

pro Person ab € 699,- 
Termine und Buchen

Ihr Urlaub

Erleben Sie mit dem eigenen Fahrzeug die romantischen Weinstraßen. Beginnen Sie Ihre Reise im größten Weinanbaugebiet Deutschlands. Durchqueren Sie das Herz der Deutschen Weinstraße bis nach Frankreich, von Deidesheim bis Straßburg. Von hier erkunden Sie das Elsass bis der Weg Sie weiter auf die romantische Weinstraße nach Heidelberg führt.

Ihr Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Mainz Heute begintt Ihre Rundreise durch die vier schönsten Weinregionen in Südwest-Deutschland sowie im Elsass.

Herzlich Willkommen in Rheinhessen, das größte Weinanbaugebiet in Deutschland und in Mainz, die Domstadt und seit 2008 eine der "Great Wine Capitals" weltweit. Nach dem Einchecken im Hotel startet das erlebnisreiche Programm um 15:00 Uhr mit einer Stadtführung mit spannenden Geschichten von Reulchen und Hausmadonnen, schönen Eindrücken der historischen Altstadt, aber auch romantischen Gassen und versteckten Hinterhöfen rund um den Mainzer Dom. Anschließend empfehlen wir noch einen Abstecher auf eigene Faust in den Dom. Wer den Nachmittag und Abend in Mainz verbringen möchte, dem empfehlen wir einen Spaziergang am Rhein und ein Abendessen in einem der unzähligen Weinlokale in der Altstadt wie z.B. dem Weinhaus Schreiner.

Diejenigen, die den Abend lieber in der Kurstadt Wiesbaden verbringen möchten, fahren in ca. 20 Minuten über den Rhein in die Landeshauptstadt Hessens. Besuchen Sie dort das Kurhaus, ein im neoklassizistischen Stil erbauten Gebäude mit Spielbank und anliegendem Kurpark oder die neugotische Marktkirche am Schlosspark und den Landtag. Am Abend reservieren wir Ihnen gerne einen Tisch in der Burg Schwarzenstein in Geisenheim, ca. 25 km außerhalb von Wiesbaden und schon mitten im Rheingau. Hier können Sie wählen zwischen einen Grillrestaurant, dem Panorama-Burgrestaurant oder Fine Dining im Sterne-Restaurant Schwarzenstein mit Dirk Schröer (optional, vorbehaltlich Verfügbarkeit).

2. Tag: Rheingau & Kloster Eberbach Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Rheingaus. Starten Sie nach dem Frühstück Ihren Erlebnistag mit einer Fahrt nach Rüdesheim. Das Niederwalddenkmal liegt am Rande des Landschaftsparks Niederwald, oberhalb der Stadt Rüdesheim am Rhein. Zu seinen Füßen befinden sich die Weinlagen des Rüdesheimer Berges. Die Drosselgasse in Rüdesheim ist eine der weltweit bekanntesten Straßen Deutschlands und wird jährlich von etwa 3 Mio. Menschen besucht. Anschließend fahren Sie Richtung Wiesbaden nach Oestrich Winkel. Hier steht das Schloss Vollrads, das älteste Weingut Deutschlands, nachdem der Weinbau schon für das frühe Mittelalter dokumentiert ist. Das heutige Schloss wurde im ersten Drittel des 14. Jahrhunderts als Wasserschloss errichtet. Spazieren Sie durch die Weinberge und den Schlosspark.

Nachmittags geht es dann zu einem der bedeutendsten Kulturdenkmäler Deutschlands, dem im 12. Jahrhundert erbauten Zisterzienserkloster Eberbach. Hier soll Karl der Große den Weinbau auf dem Johannisberg begründet haben. Heute haben Sie die Möglichkeit sich das imposante Kloster von Innen anzuschauen inkl. Audioguide. Anschließend können Sie noch ausgiebig im Klostergarten spazieren gehen und später im Restaurant Klosterküche köstlich zu Abend essen, ehe Sie zurück nach Mainz fahren.

3. Tag: Deidesheim - Herz der Deutschen Weinstraße Nach dem Frühstück verlassen Sie Mainz auf der B9 in Richtung Worms. Vorbei an romantischen Winzerorten wie Nackenheim und Oppenheim erreichen Sie nach ca. 50 km die Nibelungen und Lutherstadt am Rhein. Hier sollten Sie einen Zwischenstopp einlegen und den romanischen Kaiserdom St. Peter besichtigen. Mittags geht es dann weiter auf der B271 vorbei an Bad Dürkheim nach Deidesheim an der Weinstraße. Der pittoreske Ort Deidesheim in der Pfalz gefällt mit gemütlichen Gassen, mit Oleander und Palmen mediterran bepflanzten Gassen und schicken Fachwerkhäusern mit Weinlokalen mit edlen Tropfen. Sehr bekannt ist der Ort durch den Starkoch Johan Lafer, der auch schon Gäste wie Helmut Kohl oder Bill Clinton bewirtete. Im Museum für Weinkultur im alten Rathaus hat es der viel gerühmte Deidesheimer Wein, darunter Rivaner und Riesling, zum Kulturgut gebracht.

Nutzen Sie Ihr Hotelals idealen Ausgangspunkt, um fußläufig in wenigen Minuten die renommierten und über die Landesgrenzen hinaus bekannten VDP-Weingüter zu besuchen. Probe-Verköstigungen der zum Verkauf angebotenen Weine sind jederzeit möglich. Für den Abend empfehlen wir eines der vielen, sehr guten und bekannten Restaurants wie Schwarzer Hahn, Leopold oder der Geheimtipp: Zum Woibauer. (Entfernungen: Mainz-Deidesheim ca. 100 km, Dauer 1,5 Stunden)

4. Tag: Neustadt an der Weinstraße Am heutigen Tag bieten sich viele Ausflugsmöglichkeiten entlang der Deutschen Weinstraße. Wir empfehlen einen Besuch von Neustadt und Spaziergang durch die historische Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen, malerischen Fachwerkhäusern, der gotischen Stiftskirche und dem historischen Marktplatz. Ebenfalls sehenswert sind das Hambacher Schloss mit Museum und der Ortsteil Neustadt-Haardt mit Blick über die Rheinebene.

Wer noch mehr erleben möchte, der sollte noch Bad Dürkheim erleben sowie auf dem Weg dorthin die Burgruine Wachtenburg bei Wachenheim an der Weinstraße, die wegen des Ausblicks über die Rheinebene "Balkon der Pfalz" genannt wird.

5. Tag: Straßburg Nach edm Frühstück verlassen Sie Deidesheim in Richtung Neustadt und Bad Bergzabern. In der südpfälzischen Weinbaugemeinde Schweigen-Rechtenbach endet die Deutsche Weinstraße am denkmalgeschützten Torbau mit Nebengebäuden. Es gilt als eines der Wahrzeichen der Pfalz. Weiter geht die Fahrt mit Ihrem PKW durch sanfte Hügellandschaften, vorbei an Hagenau nach Straßburg. Sie fahren direkt ins Zentrum und wohnen nahe vom Dom in der Altstadt.

Erleben Sie die vom Mittelalter geprägte Altstadt, spazieren Sie entlang der vielen Flüsse und schlemmen Sie sich quer durch die Elsässer Spezialitäten. Die Stadt im Elsass begeistert mit ihrer ursprünglichen Art, wunderschönen Fachwerkhäusern, engen Gassen mit Kopfsteinpflaster und Kanälen, die sich durch die Stadt schlängeln. Die Stadt, die durch eine Mischung aus deutscher und französischer Kultur geprägt ist, ist Sitz von zahlreichen EU-Institutionen wie etwa dem Europaparlament, dem Europarat oder dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Daher wird Straßburg oft auch als europäische Hauptstadt bezeichnet.

Die Innenstadt Straßburgs ist klein und alle Attraktionen sind sehr gut zu Fuß erreichbar. Eine besondere Empfehlung ist durch die kleinen Gassen der historischen Altstadt zu schlendern und entlang des Ufers der Kanäle und Flussarme der Ill zu flanieren, die sich durch die Altstadt schlängeln. Das Zentrum der Stadt wurde von UNESCO aufgrund der wundervollen Architektur zum Weltkulturerbe erklärt. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Straßburger Münster. Nicht nur von außen beeindruckt der Sakralbau mit seinen 144 m Höhe, auch ein Blick in den Innenraum ist mehr als lohnenswert. Die Cathédrale Norte-Dame wie sie von den Franzosen genannt wird, feierte 2015 das 1.000-jährige Bestehen. (Entfernungen: Deidesheim-Straßburg ca. 120 km, Dauer 1,5 Stunden)

6. Tag: Straßburg - Fahrt mit dem Panoramaboot Am heutigen Tag geht es auf die Ill. Hinter dem Palais Rohan flaniert, direkt am Kai besteigen Sie eines der Boote, um vom Wasser aus die pittoreske Stadt zu bewundern. Die 70-minütige Tour mit dem Flachboden-Panoramaboot von Batorama mit Audioguide geht von der lieblichen Altstadt durch das Stadtviertel Finwiller, über die erste Schleuse in das Fachwerkviertel La Petite France bis hin zum Europaviertel - eine 2.000-jährige Geschichte-Tour.

Einen Besuch wert ist auch das Gerberviertel, auch Petite France genannt. Es entwickelte sich in den letzten 500 Jahren von einem unbeliebten, grässlichen Ort zum berühmtesten Postkartenmotiv von Straßburg. Auf der Ill-Insel lag im 16. Jahrhundert das Militärkrankenhaus, in dem schwere Infektionskrankheiten behandelt wurden. Wie der Name schon verrät, waren hier später gerber angesiedelt, die Felle bearbeiteten und mit den Materialien hierfür die Luft verpesteten. Heute finden sich hier viele kleine Boutiquen, Antiquitäten- und Souvenirlöden sowie urige Kneipen.

Eine weitere besondere Empfehlung für einen Besuch ist "Cave historique des hospices" - das alte Hospiz. Einst zahlten die Menschen für einen Aufenthalt im Krankenhaus in Naturalien. Da Krankenhausrechnungen von den meisten nicht in Gold beglichen werden konnten, wurde häufig mit Wein oder sogar mit Land bezahlt. So konnte das Krankenhaus auch Weinberge sein Eigen nennen. Die Flaschen stabpelte man im Vorratskeller der Küche des Hospizes, so wurde diese nach und nach zum Weinkeller. Der Weinkeller ist noch immer Teil des Krankenhauses, in dem der älteste Wein der Welt gelagert wird. Das 300 Liter-Fass aus dem Jahre 1472 lagert noch immer hier und wird nur bei besonderen Ereignissen ausgeschenkt. Mehr über die Weinkellerei des Hospiz erfahren Sie bei einer Führung (Eintritt nicht inklusive). Alternativ können Sie die Keller auch einfach auf eigene Faust mit einem Audioguide erkunden.

7. Tag: Stadtführung in Baden-Baden & Heidelberg Nach einem zeitigen Frühstück geht es in Richtung Kehl am Rhein und weiter in die Kurstadt Baden-Baden. Hier startet am Vormittag an der Gäste-Information in den Kurhaus-Kolonnaden die 90-minütige Stadtführung, zu der Sie bereits angemeldet sind. Anschließend empfehlen wir noch einen Spaziergang im Kurpark oder durch die sehr schöne Innenstadt und einen Snack im Gasthaus Auerhahn oder im Le Bistro.

Am frühen Nachmittag fahren Sie auf der B3 - Badische Weinstraße - weiter nach Heidelberg. Die Weinroute, die auch "Deutschlands schönste Genießer-Ecke" oder "Badens Schlemmerstraße" genannt wird, bietet jede Menge kulinarische Genüsse. Weinentdecker dürfen sich während der Fahrt auf imposante Ausblicke auf Weinberge und sonnenverwöhnte Täler freuen. Zahlreiche Burgen und Schlösser laden neben der Route zum Verweilen ein und malerische Winzerdörfer mit verwinkelten Gassen, stattliche Gehöfte und moderne Weinbau-Architektur lohnen immer wieder einen Stopp. Liebenswerte Städte prägen die Kulturlandschaft im Weinland Baden mit Museen, Kirchen und Flaniermeilen. Gastfreundliche Winzer laden ganze Jahr hindurch zu gemütlichen Weinfesten, Weinproben oder zum Urlaub auf dem Winzerhof ein. Auf der Fahrt von Baden-Baden lohnt sich ein Abstecher zum Schloss Ettlingen.

Nach dem Check In im Hotel empfehlen wir einen Spaziergang durch die malerische Altstadt und entlang der Neckar. Für den Abend reservieren wir Ihnen gerne einen Tisch im beliebten Wirtshaus "Zum Nepomuk", wo Sie nach Herzenslust typisch Badener Kost genießen können (auf Anfrage und vorbehaltlich Verfügbarkeit). (Entfernungen: Straßburg-Heidelberg ca. 150 km, Dauer 2 Stunden)

8. Tag: Weinprobe & Schloss Heidelberg Heute Vormittag geht es einige Kilometer zurück auf der Weinstraße nach Bruchsal. Dort erwarett Sie um etwa 09:30 Uhr beim Besuch des Weinguts Klumpp eine kleine Weinprobe.

Auf dem Rückweg schauen Sie doch gerne am Schloss Bruchsal vorbei. Das Schloss ist ein architektonischer Geniestreich: die Stufen des Bruchsaler Treppenhauses sollte man selbst einmal bestiegen haben, denn das Treppenhaus von Balthasar Neumann gilt als die "Krone aller Treppenhäuser des Barockstils".

Am Nachmittags erwartet Sie dann ein Besuch im Schloss Heidelberg. Anschließend lädt die malerische Altstadt oder der Spaziergang am Neckar zum Bummeln ein. Überzeugen Sie sich selbst, warum Heidelberg für viele der Inbegriff für Romantik ist. Zum Abendessen empfehlen wir ein Restaurant in oder in der Nähe von Heidelberg wie z.B. WILD & WEIN Schützenhaus Handschuhsheim oder eine der vielen gemütlichen Weinlokale in Wiesloch oder Rauenberg.

9. Tag: Abreise oder Verlängerung Nach Check Out empfehlen wir am letzten Tag der Reise die Weiterfahrt auf der B3 zur Bergstraße und entlang vieler bekannte Weinorte wie Weinheim, Heppenheim und Darmstadt bis nach Frankfurt. Verlängerung in Frankfurt (optional, gegen Aufpreis).

 

Lage des Hotels

Die Hotels befinden sich in zentraler Lage oder sind zentrumsnah gelegen mit guter Anbindung zur Innenstadt und den Sehenswürdigkeiten.

Ausstattung

Alle Hotels verfügen über Rezeption, Lobby, Restaurant, Bar, Aufzug und kostenfreies WLAN in den öffentlichen Bereichen.

Zimmer

Unterbringung im Doppelzimmer ausgestattet mit Bad oder Du/WC, Föhn, Telefon, TV und Kaffee-/Teezubereitungsmöglichkeit.

Verpflegung

8 x Frühstück

Nicht inklusive

  • Parkgebühren: ca. € 110,-/Aufenthalt, zahlbar vor Ort
  • Kurtaxe/Tourismussteuer: ca. € 1,00-2,50 p.P./Tag, zahlbar vor Ort

Hinweise

Die Unterbringung erfolgt in den im Reiseverlauf namentlich genannten Hotels. Sollte es in Ausnahmefällen zu einem Hotelwechsel kommen, bringen wir Sie in einem mindestens gleichwertigen Hotel unter.

Ihre Inklusivleistungen pro Person

  • Rundreise gemäß Reiseverlauf
  • 8 Nächte im DZ in 4-Sterne-Hotels:
  • 2 x Übernachtung im Hyatt Regency oder Parkhotel Favorite in Mainz
  • 2 x Übernachtung im Steigenberger Deidesheim oder Deidesheimer Hof in Deidesheim
  • 2 x Übernachtung im Hotel Gutenberg oder Hotel Villa La Florangerie-Garrigae in Straßburg
  • 2 x Übernachtung im NH Hotel Heidelberg oder Hotel Qube in Heidelberg
  • Täglich Frühstück
  • Alle Eintrittsgelder und Besichtigungen gemäß Programm
  • Stadtführung in Mainz
  • Stadtführung in Baden-Baden
  • Panorama-Bootsfahrt in Straßburg
  • Weinprobe auf dem Weingut Klumpp
  • Besuch des Schloss Heidelberg

Ihre Wunschleistungen pro Person

  • Einzelzimmerzuschlag: € 700,-/Aufenthalt

Sie haben Fragen?

Reisepartner: viamonda GmbH

Reise-Hotline: 022129255770


Mo - Fr: 8 - 20 Uhr

Sa - So: 10 - 16 Uhr

(Ortstarif)

Reisecode: DE5501

Kontaktformular

Bitte nehmen Sie unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Allgemeine Hinweise zu Einreise und Hotelkategorien

Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen und der Gesundheits- und Zollvorschriften ist jeder Gast selbst verantwortlich. Bitte informieren Sie sich ggf. beim Konsulat. Staatsangehörige anderer Nationen erkundigen sich bitte bei ihrer zuständigen Botschaft über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen. Informationen finden Sie auf http://www.auswaertiges-amt.de

Unsere in der Werbung oder dieser Website aufgeführten Hotelkategorien in Form von Symbolen wie Sternen oder Sonnen basieren auf den Angaben des Hoteliers oder des örtlichen Vermittlers auf der Grundlage entsprechender gesetzlicher Regelungen (etwa in Spanien) oder auf der Basis freiwilliger Selbsteinschätzungen. Sie sind nicht mit deutschen DEHOGA-Richtlinien vergleichbar.

© 2018-2020 Globista.de. All Rights Reserved