0 Merkzettel

Empfohlen von:

Wanderreise Moselsteig

AktivreisenAktivreisen
Reisecode: MOS11A6W
Wanderreise Moselsteig
  • 6 Nächte
  • Frühstück
  • Gepäcktransport & ausführliche Reiseunterlagen
  • 1 x Weinverkostung
pro Person ab € 429,- 
Termine und Buchen

Ihr Urlaub

Höhenwege mit fantastischen Ausblicken auf die Fluss-Schleifen der Mosel, Weinberge, bewaldete Gebirgszüge, unzählige Burgen und die besten Panorama-Plätze über dem Wasser: Ihre Wanderwoche zwischen Trier und Koblenz steckt voller Highlights!

Sie starten in Trier, der ältesten Stadt Deutschlands, und beenden Ihre Wanderreise in Koblenz, dort wo Mosel und Rhein zusammenfließen. Dabei entdecken Sie idyllische kleine Fachwerkorte sowie die Stadt Cochem mit der berühmten Reichsburg, durchwandern einzigartige immergrüne Buchsbaumwälder, erklimmen felsige Höhenwege und überqueren die steilsten Weinhänge Europas. Imposante Rastplätze und Aussichtspavillons erwarten Sie mit traumhaften Fernblicken. Urige Winzerstuben laden nach einem erlebnisreichen Tag zum Genuss des herrlichen Moselweines ein.

Freuen Sie sich auf eine unvergessliche Wanderwoche!

Ihr Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Trier

Individuelle Anreise nach Trier. Die älteste Stadt Deutschlands lockt mit zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten. Die berühmte Porta Nigra, römische Ausgrabungen und den prächtigen Dom St. Peter sollten Sie nicht verpassen. Ein Bummel durch die quirlige Altstadt ist perfekt, um sich auf die bevorstehende Wanderwoche einzustimmen.

2. Tag: Trier – Bullay (ca. 5 Std.; ca. 17 km)

Zum Einstieg Ihrer Reise überqueren Sie die Mosel und steigen hinauf zu den bunten Sandsteinfelsen am Trierer Stadtwald. Auf einem herrlichen Höhenweg mit Tiefblick auf die Mosel und Fernblicke bis in den Hunsrück, geht es nach Biewer und in die Ausläufer der Eifel. Sie durchwandern weitläufige Wälder und Hochflächen bis zur Ehranger Kanzel und hinunter zum Fluss Kyll, durch die Eifelwälder weiter nach Schweich. Mit der Bahn (gegen Gebühr) fahren Sie in den charmanten Moselort Bullay mit seinen zahlreichen Straußwirtschaften. Hier erwartet Sie auch die inkludierte Weinprobe.

3. Tag: Bullay – Cochem (ca. 5,5 Std.; ca. 19 km)

Schöne Pfade führen Sie hoch über dem Fluss bis auf den Petersberg, wo das Gipfelkreuz imposante Tiefblicke auf die Moselschleife bietet. Nach dem Abstieg und der Flussüberquerung bei Neef erklimmen Sie auf der anderen Seite den Calmont. Sie entdecken den steilsten Weinberg Europas, wo die Weinbaulagen bis 55° Neigung haben. Über eine römische Höhensiedlung mit Blick zur Felsnadel der „Eller Todesangst“ wandern Sie am Galgenlay-Pavillon vorbei. Anschließend fahren Sie mit der Bahn (gegen Gebühr) nach Cochem.

4. Tag: Cochem – Treis-Karden (ca. 6 Std.; ca. 23 km)

Zu Fuß oder mit dem Sessellift geht es nach dem Frühstück zum Pinnerkreuz, einer herrlichen Felskanzel über Cochem. Auf Waldwegen hoch über dem Fluss wandern Sie weiter zur legendären Rasthütte „Wingerts Budche“. Das Naturschutzgebiet Dortebachtal, der Pommerer Wald und der Steig durch den Schilzergraben versprechen angenehm schattige Frische. Durch grüne Weinberge erreichen Sie den Martberg, wo eine bestens restaurierte römische Tempelanlage zur Besichtigung einlädt. Schmale Pfade schlängeln sich durch den dichten Wald hinab ins Tal bis in Ziel nach Treis-Karden.

5. Tag: Treis-Karden – Löf (ca. 6 Std; ca. 24 km)

Der eindrucksvolle Buchsbaumpfad empfängt Sie mit immergrünen Wäldern und steilen Felsstufen. Von Müden aus wandern Sie auf historischen Pilgerpfaden ins Hochland zur sagenhaften Burg Eltz. Legen Sie eine Pause im Biergarten ein, danach geht es hinauf zum Maifeld und entlang der Steilkante über kleine Kletterpassagen nach Hatzenport. Wer noch Kraft hat, erklimmt über Schieferfelsen die Rabenlay.

6. Tag: Löf – Koblenz (ca. 4,5 Std.; ca. 14 km)

Heute überqueren Sie die Mosel gleich zweimal. Von Alken zur sehenswerten Spornburg Thurant und über felsige Steige geht es hinab zur Michaelskapelle, eine der ältesten Kirchen an der Mosel. Anschließend wandern Sie durch die Reben zur Wallfahrtskirche am Bleidenberg. Beste Blicke bis in die Vulkaneifel begleiten Sie am herrlichen Höhenweg nach Oberfell. Über eine sonnige Hochfläche zur Panoramaklippe der Hitzlay, wo Sie eine traumhafte Aussicht genießen Sie, wandern Sie wieder hinab nach Kobern Gondorf. Von dort gelangen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (gegen Gebühr) nach Koblenz.

7. Tag: Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück treten Sie die individuelle Heimreise an oder verlängern Sie Ihre Reise um eine Nacht in Koblenz.

Ausstattung

Sie übernachten in gepflegten Mittelklasse-Hotels bzw. Gasthöfen.

Zimmer

Alle Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC ausgestattet.

Verpflegung

Frühstück (serviert oder in Buffetform).

Nicht inklusive

  • Kurtaxe: ca. € 1,50 bis € 3,- pro Person/Nacht
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln: ca. € 18,- pro Person
  • Parken in Trier: Begrenzte Anzahl an kostenfreien Hotelparkplätzen (nach Verfügbarkeit). Es ist keine Vorreservierung möglich.
  • Haustiere: Anmeldung erforderlich; genaue Kosten auf Anfrage.
  • Rückfahrt Koblenz - Trier: per Bahn in Eigenregie (gegen Gebühr, Dauer ca. 1,5 Std.). Der Gepäcktransport endet in Koblenz.

Hinweise

  • Bitte beachten Sie, dass für diese Reise bis auf weiteres die 2G-Regel gilt, d.h. sie kann ausschließlich von geimpften oder genesenen Kunden mit entsprechendem Nachweis (bei Anreise) gebucht werden.
  • Die Wanderreise ist ungeführt und erfolgt in Eigenregie.
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer - Sie wandern größtenteils auf guten Wanderwegen und Pfaden, auf geschotterten Winzerwegen und Waldwegen. Die aussichtsreichen Panoramawege führen abschnittsweise über steiles Gelände und Felsen, hier ist Trittsicherheit erforderlich. Die Auf- und Abstiege auf die Höhenzüge des Moseltales sind mit guter Grundkondition problemlos zu bewältigen. Eine Verkürzung der Etappen ist jederzeit bequem per Bahn möglich. Der Reisende ist selbst dafür verantwortlich, dass er gesundheitlich den Anforderungen dieser Reise gewachsen ist.
  • Die angegebenen Etappenorte sind die meist angesteuerten Etappenziele. Im Einzelfall kann auf einem Ort der näheren Umgebung ausgewichen werden. Eventuelle Abweichungen vom beschriebenen Reiseverlauf aus organisatorischen Gründen (z.B. Straßensperrungen, Betriebsschließungen) sind möglich, berechtigen aber nicht zur kostenfreien Stornierung bzw. Kompensationsansprüchen.
  • Unterkunft- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Ihre Inklusivleistungen pro Person

  • 6 Nächte im Doppelzimmer in 3-Sterne-Hotels bzw. Gasthöfen
  • 6 x Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • 1 x Weinverkostung der bekannten Mosel-Weine
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Sorgfältig ausgearbeiteter Routenverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen (Ortspläne, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten und wichtige Telefonnummern) pro Zimmer
  • Tägliche Service-Hotline

Ihre Wunschleistungen pro Person

  • Aufpreis Einzelzimmer: € 215,- (6 Nächte)
  • Verlängerungsnacht in Koblenz im Doppelzimmer: ab € 75,-
  • Verlängerungsnacht in Koblenz im Einzelzimmer: ab € 115,-

Sie haben Fragen?

Reisepartner: htc hemmers travel consulting GmbH

Reise-Hotline: 0221 46704961


Mo - Fr: 9 - 18 Uhr

(Ortstarif)

Reisecode: MOS11A6W

Kontaktformular

Bitte nehmen Sie unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Allgemeine Hinweise zu Einreise und Hotelkategorien

Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen und der Gesundheits- und Zollvorschriften ist jeder Gast selbst verantwortlich. Bitte informieren Sie sich ggf. beim Konsulat. Staatsangehörige anderer Nationen erkundigen sich bitte bei ihrer zuständigen Botschaft über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen. Informationen finden Sie auf http://www.auswaertiges-amt.de

Unsere in der Werbung oder dieser Website aufgeführten Hotelkategorien in Form von Symbolen wie Sternen oder Sonnen basieren auf den Angaben des Hoteliers oder des örtlichen Vermittlers auf der Grundlage entsprechender gesetzlicher Regelungen (etwa in Spanien) oder auf der Basis freiwilliger Selbsteinschätzungen. Sie sind nicht mit deutschen DEHOGA-Richtlinien vergleichbar.

© 2018-2021 Globista.de. All Rights Reserved